Futurum VogtlandFuturum Vogtland e.V.

Der Verein wurde als Evangelische Schulverein Vogtland e.V. 1997 von engagierten Eltern gegründet, die Schule anders machen wollten. Im Vordergrund stand das Kind und dessen ganzheitliche Entwicklung, angelehnt an die Pädagogik Maria Montessoris.

Der Verein sah und sieht eine zentrale Aufgabe in der Gestaltung der Bildungslandschaft des Vogtlands und beförderte dies mit vier Bildungskongressen.

Mit der Übernahme des Museums Burg Mylau und der Verwaltung der gesamten Burg Mylau wuchsen dem Verein neue Aufgaben zu, was 2015 zur Umbenennung in futurum vogtland e.V. führte. Der Verein engagiert sich damit nun auch stärker auf dem Gebiet der Kultur.

Der in unserer Trägerschaft befindliche Schulcampus Futurum Vogtland besteht aus Haus I, der 1998 eröffneten Evangelischen Montessori-Grundschule in Limbach und dem 2007 eröffneten Evangelischen Gymnasium Mylau bestehend aus Haus II mit der Grundstufe am Friedenshain, Haus III mit der Aufbaustufe in der Brücknerstraße und perspektivisch Haus IV mit der gymnasialen Oberstufe in der Unteren Burg.

Weitere Einrichtungen in futurum vogtland e.V. sind seit 2010 die Burg Mylau mit dem Museum, die Stadt-und Schulbibliothek und seit 2012 die Akademie Futurum.

Hier finden Sie alle unsere Einrichtungen im Überblick.