Gym MylauKonzept/Einblick

Haus B, Friedenshain 2

  • Lernen lernen - selbstständig werden
  • Die Welt erkunden - Fächer entdecken
  • Gemeinschaft erleben

Haus C, Brücknerstraße 28-32

  • Orientierung fürs Leben
  • Intensive Facharbeit - Prüfungen in Sicht
  • Demokratische Teilhabe leben und erleben

Haus C, Brücknerstraße 28-32

  • ohne falschen Stress zum guten Abitur

Am Futurum kann man sich auf das Abitur in zwei bis vier Jahren vorbereiten. Im Mittelpunkt steht hier die Eigenverantwortung: Nur wer das Abitur auch wirklich erwerben will, wird es auch schaffen. Nur wer dabei auch lernt, selbständig zu arbeiten, wird am Ende auch im Studium erfolgreich sein.

Unsere Abiturienten bereiten sich in kleinen Gruppen (5 bis 8 Schüler) gemeinsam auf das Abitur vor. Ziel der Gruppe ist es, dass jeder das Abitur schafft – so gut als ihm möglich. Jeder Schüler kann zwischen zwei und vier Vertiefungsfächer wählen,  auf die er sich in einer Expertengruppe vorbereitet. Den Schülern stehen Fachlehrer mit einem festen Zeitkontingent zur Verfügung. Über die Verwendung dieses Kontingentes (Seminar, Übung, Vorlesung, Konsultation etc.) entscheiden die Gruppen.

Auch am Futurum werden in der Oberstufe viele Klausuren geschrieben. Aber sie sind keine Prüfungsleistungen, sondern dienen dem Controlling der Lernprozesse. So halten wir den Dauerstress aus der Oberstufe heraus und ermöglichen Ihrem Kind eine fokussierte Vorbereitung auf das Abitur.

Manchmal sagen Bilder, besonders bewegte, mehr als tausend Worte.

Im Video geben wir Ihnen einen Einblick in den Alltag des Futurums und den Umgang von Schülern und Lehrern miteinander.

Das Evangelische Gymnasium Mylau ist eine staatlich genehmigte Ersatzschule, die neben dem Abitur auch auf alle anderen allgemeinbildenden Abschlüsse vorbereitet

Wir sortieren nicht nach Bildungsgängen, sondern versuchen jeden soweit zu führen, wie er kann und will. Als inklusive Schule lernen am Futurum auch Schülerinnen und Schüler mit erhöhtem und besonderem Förderbedarf. Entsprechend der unterschiedlichen Entwicklungsphasen junger Menschen gliedert sich das Gymnasium in drei Stufen: Grundstufe (Klassen 5 bis 7), Aufbaustufe (8 bis 10) und Oberstufe (11+). 

Unser Gymnasium hat kein besonderes Profil, sondern wir versuchen zu ermöglichen, dass jeder auch selbst Schwerpunkte setzen kann. Wir bieten als 2. Fremdsprachen Französisch und Russisch an.

Im Rahmen unserer Möglichkeiten organisieren wir ein vielfältiges Ganztagsangebot im Rahmen verlässlicher Öffnungszeiten der Schule. Auch im Rahmen des schulischen Lernens ermöglichen wir unseren Schülerinnen und Schülern, sich an ihren Interessen zu orientieren und ihnen zu folgen. Selbständigkeit und Eigenverantwortung entwickeln sich bei uns im Schulalltag und sind die Basis für die gymnasiale Oberstufe. So bereiten wir nicht nur auf das Abitur vor, sondern ebenso auf das Studium wie überhaupt das Leben.